pumpkin cake with walnuts

pumpkin cake with walnuts
Vergangenes Wochenende habe ich es nun auch endlich geschafft ein neues Kuerbisrezept auszuprobieren und somit den Hokkaido-Kuerbis, den ich schon vor einer gefühlten Ewigkeit gekauft hatte, zu verbrauchen. Ich hatte dieses Rezept für einen Kuerbiskuchen mit Walnüssen entdeckt und wollte es unbedingt mal ausprobieren, da ich noch nie Kürbiskuchen probiert hatte. Das fertige Ergebnis war echt super-lecker und natürlich richtig saftig und lecker, allerdings muss ich zugeben, dass es wirklich anstrengend war den Kürbis per Hand zu hobeln! Also, Muskelkater inklusive!

Last weekend, I finally have managed to consume a Hokkaido pumpkin, which I had bought  the other day and tried a new pumpkin recipe. I discovered this recipe for a pumpkin cake with walnuts and really wanted to try it because I had never tried pumpkin cake before. The final result was super-delicious and of course very juicy, but I must admit that it was really tough to slice the pumpkin by hand! So, muscle soreness is included!








Follow on Bloglovin

10 comments

  1. i wanna try this recipe
    looks good!
    kisses from Milano
    http://sienastyle.blogspot.it/

    ReplyDelete
    Replies
    1. You should try it. it is so tasty!

      Delete
  2. Oh man, das sieht LECKER aus!!!!
    Dazu lecker Kaffee, eine schöne Aussicht und ganz viel freie Zeit...das wäre schön!...leider kann ich nicht kochen und auch gar nicht backen...leider.
    Yuna

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich bin eigentlich auch nicht so besonders gut im Kochen, aber Backen macht mir echt Spass und meistens versuche ich immer moeglichst einfache Rezepte auszuwählen, ganz nach dem Motto: simple but fabulous! :-)

      Delete
  3. Oh my goodness, this looks absolutely delicious! Great pictures :)

    -Jen

    www.vibrantbeautyblog.com

    ReplyDelete
  4. Hi Nicole,
    oh, das sieht ja göttlich aus! Aber stimmt, Kürbis raspeln ist eine Mordsarbeit. So eine Vierkantreibe haben wir auch und was bei mir immer ganz gut klappt - oder vielleicht machst du das ja eh schon so: Die Reibe hinlegen und nicht stellen. Also der Griff zeigt zu einem, die Reibeseite, die man braucht, nach oben. Dann kann man irgendwie besser "durchziehen" und bekommt mehr Schwung. Allein mit Muskelkraft halte ich das nämlich nie durch.
    Und danke für deinen lieben Trost ;D
    Liebe Grüße!
    Vera

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Vera,

      Vielen Dank fuer deinen lieben Kommentar! Freue mich sehr! :-)
      Und Danke fuer den Tipp! Beim naechsten Mal werde ich es bestimmt versuchen!

      Lieben Gruss,
      Nicole

      Delete

Thanks for your lovely comments!